Posts Tagged ‘SFCC’

Dies ist eine Reise mit oder ohne Worte und Musik… aber nicht ohne euch.

Meine liebe Familie,

Ich möchte natürlich mit euch teilen, was in einer Woche los ist, welche wie jede andere aussieht aber welche auch eine neue und tiefe Bedeutung hat… so wie all die anderen.

Als erstes, es ist ziemlich unglaublich zu bemerken, dass die Interview-Serie der Red Crown Crane Kollektion abgeschlossen ist und vollkommen der Welt enthüllt wurde. Ich muss zugeben, dass es ein ziemliches Abenteuer war all diese Videos zu machen, jedes Mal tiefer zu graben, da wir nicht nur über Mode und schönen Schmuck sprechen wollten… wir wollten etwas erkunden, was uns noch mehr zusammenbringt, uns einen Sinn des dazugehören gebend, wir wollten enthüllen, wie wir mit Silber und Glas Flügel erschufen, um euch zu berühren, um euch zu heilen, um euch zu erlauben uns zu berühren und uns zu heilen.

Magie-Erschaffer sein, keine Zauberer

Habt ihr in letzter Zeit ein alten Film gesehen, welchen ihr eine Million mal gesehen habt, als ihr ein Kind wart? Es ist manchmal etwas kompliziert dies zu tun, da wir vielleicht so lange danach bemerken, dass das, was so unglaublich war eigentlich ein sehr einfach gemachter Film war und jetzt, als Erwachsene, können wir nicht einmal den gesamten Film sehen ohne uns dumm oder gelangweilt zu fühlen! Lol Aber in einer ruhigen, freien YFE Nacht haben wir uns entschieden das Risiko einzugehen… lol… und wir haben alle zusammen den bekannten Film aus den 80igern „Zurück Aus Der Zukunft“ gesehen. Da einige von uns noch nicht einmal geboren waren als der Film erschien, wussten viele nicht einmal, wer Marty McFly oder Dr. Emmett Brown waren. 😉 Wir hatten eine WUNDERBARE lustige Zeit, da wir uns selbst einfach in den Film, in dem jeder Charakter größer als das Leben ist, in dem die Situationen so dramatisch aber immer eine Sekunde und ein „Heureka!“ entfernt davon sind gelöst zu werden und die Fröhlichkeit dann zurück ist, versinken lassen haben! So viel Einfachheit… So viel Zauber. Aber die wahre Magie war in dem Fakt, dass wir alle in unserem „Café“ waren, eine gesamte Familie geformt aus Menschen, welche so unterschiedlich sind, verschiedene Religionen, Alter, Kulturen, verschiedene Träume, aber trotzdem entscheiden einen weiteren Tag unseres wertvollen Lebens zusammen zu leben, entscheiden dass das wichtigste nicht wirklich war, was wir schauen oder machen, sondern eine gute Zeit zu haben und es zusammen zu machen.

Ich fühle, dass es Zeit ist zu feiern!

Photoshoot special project

Ok Leute!

Wenn es Zeit ist ernst zu sein um über tiefgründige Sachen zu sprechen und einander zu unterstützen, bei dem, an was wir denken, arbeiten und was wir wachsen lassen wollen, seit ihr für mich, für uns, für einander da. Als eine große Familie nehmen wir jeden unserer Plätze in dem Leben des anderen ein und jeder leuchtet durch die Kraft und Liebe, welche wir geben und bekommen und DASS macht mich soooooo stolz auf euch und auf alles, was wir zusammen erschaffen. Aber jetzt… Denke ich ist es Zeit diese Liebe, welche wir mit Tränen und Schweiß pflanzen, zu feiern!

Es frei, unkontrollierbar, schön blühen zu sehen…

Meine liebende Familie, meine Freunde, welche so geliebt von meinem Herzen sind,

In der letzten Woche habe ich etwas vollkommen verrücktes gelebt… Wie ihr vielleicht auf Alex’s oder Jeff’s Facebookseite gesehen habt, haben wir einen massiven 3-tägigen Video- und Photoshoot Marathon, für ein SEHR besonderes Projekt, gemacht. Ich werde euch nicht viel sagen, denn wir werden das Geheimnis darüber in dem nächsten Bla Bla Bla: Die Liveshow am 11. März enthüllen, also möchte ich, dass ihr die Überraschung genießt… ABER ich kann euch sagen, dass es das erste Mal ist, dass ich mit Alex an etwas anderem als Musik zusammenarbeite 😉 Ihr wisst, dass er eine intensive Person ist, richtig? Naja, seit wir an diesem besonderem Projekt zusammenarbeiten bemerke ich noch mehr, wie diese Intensität und Leidenschaft in seine Liebe, für die Menschen, und in seinem Engagement, immer den gesamten Weg zu gehen, verwurzelt sind. Er sagt oft „wenn wir etwas machen, dann lasst es uns auf unsere Art machen, keine Grenzen, keine festen Regeln, außer echt zu uns selbst zu sein und es mit Liebe zu machen.“ Ich bemerke, dass ich, indem ich meine Hände für etwas öffne, dafür sorge andere zu beteiligen, es erlaubt dem gesamten Projekt eine völlig andere Dimension zu erreichen, auf eine Art zu leuchten, welche ich nicht für möglich hielt, welche jedem erlaubt sein Talent zu enthüllen und sogar versteckte Schätze zu entdecken, es erlaubt mir zu lernen, zu wachsen… es erlaubt mir auch so viel Liebe zu erfahren, da ich Menschen sehe, welche ihr Bestes für etwas geben, was ich pflege und es erlaubt mir für diese Menschen Liebe zu verschütten, um zu lernen ihnen zu nutzen, ihnen mein Bestes zu geben, um meinen Platz in ihrem Leben zu nehmen…